Posts by MinersWin

“Wir überarbeiten unser Forum von Grund auf. Ab Freitag, den 13. August sind wir wieder für Sie da – mit frischem Anstrich und erweitertem Funktionsumfang.
Änderungen, Anmeldungen, Kommentare, Chats, Threads etc. werden nicht mehr Gespeichert. Stand: 11.08.2021 11:00 Uhr
Bis dahin freuen wir uns, euch uns auf unserer Mainwebsite (thegeekfreaks.de) zu begrüßen. Oder schaut einfach auf unseren Youtube Kanal vorbei ;) ”

    Also, erstmal bin ich der Meinung, dass ein Unraid nicht ins RZ gehört. So viele teile des Betriebsystems und vor allem Third Party Plugins sind daruf ausgelegt die Bedienung auf Kosten von Sicherheit und Leistung zu vereinfachen. Vor allem in Punkto Sicherheit sehe ich Unraid als Problematisch an. Solltest du vorhaben deinen Server auf allen Ports nach außen hin (BAD PRACTISE, machen aber viele so), dann ist Unraid definitiv das Flasche OS und ich bitte dich etwas an deinem Setup nochmal zu überdenken.

    Ich wunder mich auch, was mit deinem aktuellen Hypervisor los ist, 10% Overhead sind nicht normal, sollte nicht sein. Allerdings wirst du mit Unraid keine Leistungsverbesserungen feststellen können, ganz im Gegenteil. Unraid und ProxMox nutzen die selben Hypervisortechnologien (QUEMU KVM), allerdings hat Unraid durch den Funktionsreichtum (für den Anwendungsfall Hypervisor), einen riesen Nachteil was die Ressourcennutzung angeht. Alles was du im RZ brauchst kannst du genauso gut (oder besser, meine subjektive Einschätzung) auch mit ProxMox Realisieren. Außerdem würde ich niemals nur weil es jemand im Internet sagt meine HVs auf ein anderes OS umziehen, merke: Never change a running System!

    Ich hatte selber testweise mittlerweile insgesamt 5 Unraid instanzen auf Servern aus der Hetzner Serverbörse zum Testen. Alle Instanzen waren nach ein paar Minuten kompromitiert und es wurden andere Root Passwörter vergeben. Ja vorher wurde alles nicht benötigte deaktiviert und Sichere Passwörter vergeben. Nein es war keine Firewall davor ....

    Sowas sollte allerdings auf keinen Fall möglich sein. Einen Server nur über die Tatsache Erfolgreich angreifen zu können, dass er Erreichbar ist, ist ein ganz schlechtes Zeugnis was das OS und die Sicherheitsmechanismen angeht.

    Ich will Unraid auf keinen Fall schlechtreden, im gegenteil. Für Privatanwender um im Homelab mal schnell was zu testen ist es super und einfach. Für den Professionellen Bereich oder Alles öffentlich zugängliche ist es allerdings meiner Meinung nach vollkommen Ungeeignet.


    Nein, eine Grafikkarte benötigst du nicht, wenn du die Server nur über VPN, auf welchen nur du Zugriff hast nutzt und nichts anderes Ohne VPN Public ist kannst du die von mir genannten Sicherheitsbedenken als gegenstandslos betrachten, was ich ausschließe, da es sich bei deinen genannten Diensten unter anderem um einen Mailserver und einen Gameserver handelt.


    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen,

    Mit freundlichen Grüßen,

    Du bist mit deinen Backups nicht an eine Lizenz gebunden, die Configs d.h. auch Array Settings, Apps, Container etc. kannst du einfach auf einen anderen Unraid Stick kopieren und die Platten mitnehmen. Das ist überhaupt kein Problem. Eventuell musst du die Platten neu zuweisen, wenn die Anordnung gleich bleibt passiert auch nichts mit den Daten.


    Umzug, nix Problem :)

    Angeben?

    Deine Unraid Lizenz wird beim Kauf an die GUID deines USB Sticks gebunden. D. h. Ohne diesen Stick/mit einem anderen Stick wird deine Lizenz nicht funktionieren. Sollte dein Stick kaputt gehen musst du Kontakt mit LimeTech aufnehmen, damit die alte GUID gesperrt wird und deine Lizenz für eine neue GUID Freigeschaltet werden kann.

    Wenn ich die Frage richtig verstanden habe würde ich sagen, es gibt ein Limit, eine Verwendung pro Lizenz :)

    Würde ich dir nicht empfehlen, da es sich in diesem Fall um einen Docker Container handelt. Du müsstest die Audio Hardware über Docker an einen Container durchreichen, was im besten Fall zu Kompatibilitätskonflikten führen wird. Dann lieber einen Hackintosh, auf echter Hardware, aber da können wir dir leider nicht weiterhelfen.

    Du könntest ganz Blöd ein anderes (third-party) Netzteil verwenden. Soweit ich weiß nutzt die Standart Firmware mit Standard OS immer die Schnelladefunktion, wenn das Netzteil das Unterstützt. Zur Not einfach nen Wiederstand davor, dann wird halt Strom in Wärme abgegeben und Das Smartphone kann nicht mehr mit dem Charger Kommunizieren.

    Du musst einen User für SMB erstellen. Der Root User darf/sollte aus Sicherheitsgründen nicht auf die Shares zugreifen.

    Einfach einen neuen User erstellen und diesem User Zugriff auf die entsprechenden Shares geben.

    Die Statuspage wurde überarbeitet, hat ein neues Design erhalten und alle Services wurden endlich eingebunden.

    Es ist nun auch Möglich sich in einer Art "Newsletter" anzumelden um direkt benachrichtigt zu werden, wenn ein System ausfallen sollte. Sollte es Probleme mit einem unserer Systeme geben ist die Statuspage die erste Anlaufstelle um herauszufinden, ob das Problem nicht vielleicht doch nur am Client liegt. Ich werde im Problemfall Updates auf der Statuspage Posten.

    Der Link ist der selbe geblieben: https://status.thegeekfreaks.de/